Gesunder Schlaf & ein entspanntes Leben mit dem richtigen Bett

haestens-vividus-skog

 

„Gesund schlafen“ ist mittlerweile ein großes Thema. Kein Wunder, denn jeder gute Start in den neuen Tag braucht eine gesunde Nachtruhe. Doch ein Viertel der Deutschen haben ihre liebe Not mit einer ruhigen Nacht. Zu wenig Schlaf nervt nicht nur, eine zu kurze Nachtruhe ist auch, wie neue Forschungen zeigen, extrem ungesund. Wer zu den Menschen mit Problemen beim Einschlafen oder Durchschlafen (oder beidem) gehört, vielleicht auch weil der Rücken schmerzt, sollte unbedingt einen tiefen, kritischen Blick werfen aufs Nachtlager, das Bett. Denn ein gutes Bett, ein Boxspringbett zum Beispiel, kann Wunder wirken. Auch, weil ein gut unterstützter Rücken in der Nacht eine wichtige Voraussetzung ist für echte körperliche Entspannung und somit gesunder Schlaf gefördert wird.

 

Bei Schlafproblemen hilft oft ein gutes Bett

Ein gesunder Erwachsener verbringt in seinem Leben so ungefähr eine von drei Stunden in schlafendem Zustand, rund sieben Stunden innerhalb eines Tages.
Wer zu wenig Schlaf bekommt, verliert nicht nur an Leistungsfähigkeit, am Ende leidet auch die Lebensqualität allgemein.

 

Wieviel Schlaf ist gesund?

Rund sieben Stunden Schlaf sollten es im Mittel schon sein. Mit einer Tiefschlafphase von rund 20 bis 35 Prozent der gesamten Schlafdauer. Es soll ja Leute geben, die mit vier Stunden Schlaf auskommen. Meist werden solche kurzen Nachtruhezeiten Menschen zugeschrieben, die Geschichte schrieben oder solchen, die heute an den Schaltstellen der Macht sitzen.

Schlafmangel wird oft als typische Managerkrankheit gesehen, als Preis für Hochleistung und hohem sozialen Prestige. Damit wird so nebenbei suggeriert, dass „Langschläfer“ nicht unbedingt zu den produktivsten Menschen gehören. Neueste Ergebnisse der Schlafforschungen kommen hier jedoch zu anderen Ergebnissen. Wer müde vom Wecker nach kurzer Nacht aus dem Schlaf gerissen wird oder vor lauter „Rücken“ oder geistiger Unruhe nur so vor sich hindämmerte, der ist bei der Arbeit bei weitem nicht bei Sache. Vor allen jene, die im Büro stundenlang konzentriert arbeiten, haben hier vermutlich Defizite. Da hilft auch das hochgelobte Power Napping wenig. Gesunder Schlaf braucht Tiefe, braucht Zeit.

 

Polyphasisch durch die Nacht = Leichter und tiefer Schlaf plus REM-Phase

Die Abläufe beim gesunden Schlafen sind mittlerweile gut erforscht. Dem Wegschlummern folgt nach rund einer halben Stunde die tiefe Schlafphase. Nervenzellen haben Zeit, sich auszuruhen und doch laufen dabei Sortierarbeiten ab, „Reinigungsprozesse“, abgeschirmt vom Input der Außenreize. Dann beginnt die REM-Phase. Beim „Rapid Eye Movement“ bewegen sich die Augen schnell, aufgezeichnete Hirnströme zeigen starke Aktivitäten im Denkorgan des schlafenden Menschen. Die Muskulatur aber ist während der REM-Phase total erschlafft. Dieser Zyklus aus leichtem Schlummer und tiefen Schlaf, dem eine REM-Phase folgt, wiederholt sich in der Nacht mehrmals.

 

Schlafprobleme machen auf Dauer krank

Einerseits wird kaum ein Leiden – und es ist eines – so verharmlost, wie der gestörte Schlaf. Doch die steigende Zahl der Schlafratgeber und deren Verkaufszahlen zeigt, dass viele Menschen unter Schlafstörungen und ihren Folgen leiden. Zunächst wird der Mangel an gesundem Schlaf nicht ernst genommen, das wird schon wieder, denken viele. Am Wochenende oder im Urlaub will man dann so richtig ausschlafen. Oder es wird bestimmt von selbst besser, wenn die Kinder größer sind, die neue Wohnung bezogen oder die Katze wieder gesund ist, so die Hoffnung. Studien zeigen, die Folgen des schlechten Schlafs, allen voran Herz-Kreislauf-Probleme und Magen-Darm-Erkrankungen, können extrem negativ sein. Sogar Lebensentwürfe, Beziehungen und Karrieren könne dadurch zugrunde gehen.

 

Boxspringbett sehr nahe an der perfekten Schlafstätte

Gründe für Schafprobleme gibt es sehr viele. Doch sollte der Blick zu allererst zum Bett gehen, wenn man wieder morgens müde und zerschlagen nach einer Nacht ohne gesunden Schlaf sich ins Bad quält.

Denn ein gutes Bett, bei dem das Zusammenspiel von gut abgestimmter Matratze und stützendem Unterbau stimmt, kann Wunder wirken. Oder anders gesagt: Ein optimales Bett ist die Voraussetzung für eine perfekte körperliche Entspannung und diese wiederum die Grundlage dafür, auch geistig zur Ruhe zu kommen, einschlafen und durchschlafen zu können. Eine der besten Lösungen ist hier ein Boxspringbett. Und hier ist gute Qualität, wie sie beispielsweise Haestens bietet, kein Luxus, sondern Voraussetzung für ein optimales Bett.

Dass ein Boxspringbett für perfekten Schlafkomfort steht, hat sich herumgesprochen. Im Ergebnis finden sich jedoch auch leider eine Vielzahl von anscheinend gesunden Betten, die meist nur das Aussehen eines Boxspringbettes bieten, das Innenleben jedoch alles andere als gesund ist.

 

haestens-sleep-spahaestens-auroria

 

Die typische Optik bei einem echten Boxspringbett ergibt sich aus dem sorgfältigen und gut abgestimmten Aufbau des Bettes. Mit einem Unterbau aus echtem Holz, einer Federkernmatratze mit Taschenfedern, die den Körper perfekt und rückenschonend entlastet, und einem Topper aus natürlichen Materialien, wie Rosshaar, Baumwolle und Wolle. Denn dieser Materialmix aus der Natur ist nach wie vor ideal für ein gutes Schlafgefühl, das sich aus der optimalen stützenden Anpassung der Matratze, dem perfekten Abtransport von Feuchtigkeit und den hautfreundlichen Bezügen des Bettes ergibt.

Für mehr Informationen und Beratung besuchen Sie uns in unserem Hästens-Shop in Braunschweig. Weitere Informationen zu unserem Boxspring-Angebot finden Sie hier und zur Anfahrt in Braunschweig gelangen Sie hier.